Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld - Frau Sahrhage   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Projekte 2012 - Aktionsreihe "Ich fühl' mich ... aber wie?!"  · 

Aktionsreihe "Ich fühl' mich ... aber wie?!"

Selbsthilfegruppen bei seelischen Problemen

Aktionsreihe der Selbsthilfe-Kontaktstelle bietet Gelegenheit aktiv zu werden.

Titelbild des Flyers zur Veranstaltungreihe 'Ich fühl mich ..., aber wie?!'

Bei Carsten W. (Namen geändert) fing es schleichend an. Nach dem berufsbedingten Umzug nach Bielefeld, fiel es ihm schwer neue Kontakte zu knüpfen. Die Arbeit forderte ihn sehr und die Kraft in seiner Freizeit etwas Neues aufzubauen war nur begrenzt vorhanden. Immer mehr spürte er, „Mit mir stimmt etwas nicht!“. Anspannung, Ruhelosigkeit, Schlafstörungen und plötzlich Beklemmungen, Atemnot und dann die erste Panikattacke. Neben der Psychotherapie suchte er Hilfe und Unterstützung in einer Selbsthilfegruppe - und hat sie gefunden.

Immer mehr Menschen geraten aus dem seelischen Gleichgewicht. Auslöser können vielfältig sein: eine Trennung, der Verlust oder Wechsel des vertrauten Arbeitsplatzes, ein Umzug in eine andere Stadt etc. Der Ratlosigkeit gepaart mit Verzweiflung folgen viele Versuche sich selbst zu helfen. Wenn die Symptome immer mehr zu einer Belastung im Alltagsleben werden, dann folgt die Suche nach Hilfe bei Hilfe bei Ärzten und bei Therapeuten oder in der Klinik
Das dies ist kein Einzelphänomen mehr ist, zeigt die drastische Zunahme an psychischen Erkrankungen. (Siehe auch unsere Hintergrundinformationen.)

Selbsthilfegruppen sind eine wichtige Ergänzung bei der Bewältigung seelischer Erkrankungen. Begleitend zur ärztlichen oder therapeutischen Behandlung helfen vor allem der soziale Kontakt und der persönliche Austausch mit Menschen mit ähnlichen Erfahrungen.

Damit Betroffene diese Möglichkeit bereits frühzeitig mit in den Blick nehmen, startet die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld gemeinsam mit den Selbsthilfegruppen im Bereich seelischer Gesundheit eine Aktionsreihe, die von der Heimat Krankenkasse und der Kassenärztlichen Vereinigung Bielefeld unterstützt wird.

Von links nach rechts:
Erwin Adams (Paritätischer), Klemens Kläsener (Heimat Krankenkasse), Christa Steinhoff-Kemper (Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld) und Dr. Felix Mayser (Kassenärztliche Vereinigung WL).

Für Klemens Kläsener, Vorstandsvorsitzender der Heimat Krankenkasse wird mit der Förderung dieser Aktionsreihe die Selbsthilfe als eine der wichtigsten Säulen im Gesundheitsbereich gestärkt und Menschen können den Zugang zur Selbsthilfe leichter finden. „Als Heimat Krankenkasse beobachten wir mit Sorge, dass immer mehr Menschen aus dem seelischen Gleichgewicht geraten. Eine aktuelle Analyse der Arbeitsunfähigkeitsanlässe unserer Versicherten zeigt, dass die psychischen Erkrankungen im Jahr 2011 die zweithäufigste Erkrankungsgruppe darstellen.“

Auch für Dr. Felix Mayser, praktischer Arzt und Bezirksstellenleiter der KVWL war sofort klar die Aktionsreihe praktisch zu unterstützen. „Wir möchten Patienten ermutigen und anregen, ergänzend zur Behandlung, eine Selbsthilfegruppe aufzusuchen.“ Bei den niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten in Bielefeld wird in nächsten Tagen für die Aktionsreihe geworben.

Wer Mitglieder aus Selbsthilfegruppen persönlich kennen lernen und mit Ihnen ins Gespräch kommen möchte, dem wird in der Montagsreihe „Selbsthilfe im Gespräch“ Gelegenheit gegeben. In lockerer Runde fällt es leichter sich kennen zu lernen, offene Fragen stellen und überhaupt den ersten Kontakt mit der Selbsthilfe zu knüpfen“ sagt Christa Steinhoff-Kemper, Dipl.Päd. Mitarbeiterin der Selbsthilfe-Kontaktstelle, die die Montagsgespräche moderieren wird.

Wer mit Gleichgesinnten eine neue Selbsthilfegruppe gründen möchte, kann sich in dem Workshop „Eine Reise beginnt mit dem ersten Schritt … eine Selbsthilfegruppe gründen und am Leben halten“ informieren. Er findet statt am Samstag, den 2. Juni von 10.00 – 15.00 Uhr

Die Montagsreihe „Selbsthilfe im Gespräch“ startet am Montag den 23. April um 18.00 – 19.30 Uhr in der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld. Es stellen sich Gruppen aus dem Bereich Angst-und Zwangserkrankungen vor.

 

Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Selbsthilfe in Bielefeld - immer auf dem Laufenden [Mehr]
Gemeinsam lernen: Von der Selbsthilfe - für die Selbsthilfe [Mehr]
Eine neue Website der NAKOS zur Information der Selbsthilfe- Aktiven über Versuche der Beeinflussung und die Wahrung der Autonomie des Handelns in der Selbsthilfearbeit. [Mehr]
 
Wir unterstützen einen verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten im Internet. [Mehr]


 
top